Bild
Bild
Bild
Bild

Pflege

Durchführung einer Boden/ Nährwertanalyse vorweg wäre sehr sinnvoll!

Bodenpflege

  • Lockerung des Bodens vor der Pflanzung
  • Unkrautbekämpfung
  • Gründüngung/ Bodenbedeckung

Düngung

  • organisch (fest, flüssig)
  • Durchführung im Winterhalbjahr, bei leichten Böden im Frühjahr
    • Kompost
    • Torf
    • Gründüngung


  • anorganisch/ mineralisch
    • Ergänzung der Makro- (N, P, K, Ca, Mg, Fe, S) und Mikronährstoffe (Mn, Cu, Zn, Mo, B, Na, Cl, Si)

Arten der Düngung:
  • Vorratsdüngung
  • Hauptdüngung (Grunddüngung von Oktober bis April)
  • Termindüngung (Mai bis Juni)

Ausbringung der D.:
  • Streuen oder Gießen
  • Blattdüngung (Spritzen, in Kombination mit PSM möglich)

Bewässerung:

  • Zusatzbewässerung äußerst günstig u.a. für größere Früchte
    • Beregnung (Regner)
    • Tropfenbewässerung
    • Gründüngung


Kronengestaltung

Zeitpunkt des Schnittes:
  • größere Schnitte im Spätsommer
  • Fruchtholzschnitt im Frühjahr
  • Tendenz geht zum Sommerschnitt (bessere Wundheilung)

Schnittarten:
  • Pflanzschnitt
  • Erziehungsschnitt (Aufbau des Baumes: Stamm- oder Hohlkrone)
  • Fruchtholzschnitt (Holztriebe, falsche und wahre Fruchttriebe)
  • Erneuerungs-/ Instandhaltungsschnitt (notwendig bei Umveredelung)

Besonderheiten der Kronengestaltung:
  • Schnitt von Hecken und Spalieren
  • manuelle Ausdünnung des Fruchtbehanges

Pflanzenschutz

nichtparasitäre Krankheiten:
  • Frostschäden (Frostplatten, Frostrisse)
  • Spätfrostschäden (Blütenerfrierung)
  • Gummifluss
  • Chlorosen

Pilzerkrankungen:
  • Kräuselkrankheit (Taphrina deformans), sehr große Unterschiede in der Sortenanfälligkeit
  • Pfirsichmehltau (Sphaerotheca pannosa)
  • Pfirsichschorf (Cladosporium carpophilum)

tierische Schädlinge
  • Blattläuse
    • Schwarzgepfleckte Pfirsichlaus (Appelia schwartzi)
    • Grüne Pfirsichlaus (Myzodes persicae)
    • Mehlige Pflaumenlaus (Hyalopterus arundinis)


  • Schildlüuse (besonders am Spalier)
    • Zwetschenschildlaus (Lecanium corni)
    • Kommaschildlaus (Lepidosaphes ulmi)
    • Austernschildlaus (Aspidiotus-Arten)
  • Rote Spinne (Metatetranychus ulmi)
  • Steinobstgespinnstwespe (Lyda nemoralis)

Viruserkrankungen
  • Scharkakrankheit der Pflaume
  • Bekämpfung und Verfahren sind schnell wechselnd und in den einzelnen Bundesländern Deutschlands unterschiedlich geregelt, dabei sind vielseitige Vorschriften und Maßnahmen einzuhalten.

Frostschutz
  • Spätfrostgefährdung bei der Blüte, daher Standortauswahl sehr wichtig
  • Maßnahmen:
    • früher Beheizen und Nebeln der Anlage
    • heute u.a. Frostschutzberegnung (ähnlich der Maßnahmen bei Äpfeln in Südtirol)